Die Idee



Der Rotary-Club Wien-Albertina vergibt in 2-jährigem Abstand den „Walter Koschatzky Kunst-Preis” (WKKP) nach den dafür vom Verein beschlossenen Richtlinien. Dieses Stipendium trägt die Bezeichnung „Walter Koschatzky Kunst-Preis Stipendium” (WKKS). Ergänzend zu der Förderung junger Künstler durch die Vergabe des Kunstpreises, errichtet der Rotary Club Wien-Albertina mit Wirkung ab 1.10.2012 einen im Rahmen seiner Vereinsgebarung rechtlich unselbständigen Fonds, aus dem nach den inhaltlichen Richtlinien der Statuten ein Stipendium in der Höhe von jährlich € 6.000,00 an junge, unverschuldet in eine finanzielle Notlage geratene KünstlerInnen gewährt werden kann. Der Stipendienfonds wird mit einem Startkapital von € 60.000 ausgestattet und ist zukünftig ausschließlich aus im Rahmen des Rechnungskreises des Walter Koschatzky Kunst-Preises erwirtschafteten Mitteln zu dotieren. Über die Höhe der Dotation und Veranlagung des Stipendienfonds entscheidet der Vorstand des Rotary Club Wien-Albertina als Stifter des Stipendiums.