• Edelbert Köb

 

Geboren 1942 in Bregenz, lebt in Wien.
1961-65 Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien, Malerei und Graphik, Kunsterziehung.
1966-74 Assistent an der Technischen Universität, Wien, Architekturfakultät.

Bildhauer und Konzeptkünstler. Arbeiten im Grenzbereich von Kunst und Design. Einzelausstellungen im In- und Ausland, u. a.: 1973 und 1974, Akademie der bildenden Künste in Wien, 1976, Wiener Secession, 1990 Galerie Grita Insam und Museum für angewandte Kunst, Wien. Teilnahme u. a. 1977 an TrigonGraz, 1982 Mathildenhöhe Darmstadt und 1992 Sala una, Rom.

Seit 1974 Professor an der Akademie der bildenden Künste in Wien, 1985 -1995 und von1998 -2000 Prorektor der Akademie der bildenden Künste in Wien.

1982 - 1991 Präsident der Wiener Secession.
1990 - 2000 Leiter des Kunsthauses Bregenz.
Seit 2002 Direktor des Museums moderner Kunst Stiftung Ludwig, Wien. Kurator nationaler und internationaler Ausstellungen; Mitglied von zahlreichen Jurien und Beiräten.

Kunst-Consulting für: EA Generali Foundation, österreichische Lotterien, BUWOG (Bundeswohnungsgenossenschaft), BIG (Bundes Immobiliengesellschaft), Stadt Innsbruck/ Projekt Rathausneubau, Stadt Friedrichshafen/ Museumskonzept etc. Projektleitung von mehreren Forschungsprojekten für das Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung und den FWF Herausgeber und Mitautor zahlreicher Publikationen über Kunst und Architektur.