Kunst-Preis


 

Ausschreibung

Ausschreibung

Teilnahmeberechtigt sind Arbeiten auf Papier* von KünstlerInnen die das 35. Lebensjahr noch nicht beendet haben**. Alle Details dazu finden Sie in der Info-Broschüre.

Ablauf

Ablauf

Die zeitliche Abfolge des Kunst-Preises, von der Online-Einreichung über das Juryvoting in 3 Phasen bis hin zur Preisverleihung, finden Sie in der Info-Broschüre auf Seite 3.

Preise

Preise

Die Hauptpreise sind mit € 6.000 (1.Platz), € 4.000 (2.Platz) und € 2.500 (3.Platz) dotiert. Zusätzlich sind Ankäufe durch den Veranstalter und Sponsoren vorgesehen.



Info-Broschüre

Download Icon Download als PDF



* Arbeiten auf Papier, ausgenommen reine, graphisch oder digital unbearbeitete Fotografie
maximale Abmessungen: 100x140cm ohne Rahmen, 110x150cm mit Rahmen / maximale Tiefe/Stärke 15cm

** zum Stichtag 1. Mai 2019

NEWS


 

  • Beginn Online-Einreichung

    15. November 2018

    Beginn
    Online-Einreichung

    Ab 15. November können Arbeiten online eingereicht werden.
     JETZT ONLINE EINREICHEN 

  • Bleiben
    Sie
    dran!

    31. Oktober 2018

    Willkommen beim
    WKKP 2019

    Wir freuen uns, Sie ab sofort in neuem Design und mit viel frischem Wind begrüßen zu dürfen. Hier erfahren Sie regelmäßig Wissenswertes zum WKKP.

Walter Koschatzky

 


Walter Koschatzky

Am 17. August 1921 in Graz geboren, besuchte Walter Koschatzky das Realgymnasium und die Militärmittelschule Liebenau bei Graz. Von 1940 bis 1945 hatte er Kriegsdienst zu leisten; anschließend studierte er an der Universität Graz Kunstgeschichte, Geschichte und Philosophie. Ab 1956 leitete er die Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum in Graz. 1961 wurde er als Direktor an die Graphische Sammlung Albertina nach Wien berufen und leitete dieses Haus für 25 Jahre, in denen er durch wissenschaftliche Forschung und 210 Ausstellungen alter und moderner Kunst in der Albertina selbst und etwa 100 im In- und Ausland zu weitem öffentlichen Ansehen und einer führenden Rolle dieser Sammlung in der Welt beitrug. Walter Koschatzky hielt Vorlesungen an den Universitäten Wien und Salzburg, war Mitglied vieler internationaler Gremien und Juror bei den bedeutenden Graphikbiennalen u.a. in Ljubljana, Varna, Krakau und Puerto Rico. Er verfasste zahlreiche Publikationen (Kunst der Graphik, Kunst des Aquarells, Kunst der Zeichnung, Rudolf von Alt, Albrecht Dürers Landschaftsaquarelle u.a.) und drehte Kunstfilme für den ORF (Telemuseum, Rudolf von Alt, Das Jahrhundert des Österreichischen Aquarells, Thomas Ender). Walter Koschatzky starb am 9. Mai 2003 in Wien.

Jury

 

Karola Kraus, Vorsitzende

Karola
Kraus

Direktorin des MuMoK Wien
Vorsitzende

Gabriela Koschatzky-Elias, Jurymitglied

Gabriela
Koschatzky-Elias

Kulturpublizistin
Jurymitglied

Eva Schlegel, Jurymitglied

Eva
Schlegel

Künstlerin
Jurymitglied

Otto-Hans Ressler, Jurymitglied

Otto-Hans
Ressler

Gerichtssachverständiger für Kunst
Inhaber Ressler-Kunst-Auktionen GmbH
Jurymitglied

Christian Seiwald, Jurymitglied

Christian
Seiwald

Rotary Club Wien-Albertina
Präsident 2019
Jurymitglied

Patrick Manhardt, Executive Producer

Patrick
Manhardt

Rotaract Club
Wien-Albertina
Executive Producer

Presse

 

Kunst-Preis

Info-Broschüre mit Ausschreibung,
Ablauf, Preisen u.v.m.
Download Icon Download als PDF

Bildmaterial

Logo Kunst-Preis und
Foto von Walter Koschatzky
Download Icon Download als ZIP

Archiv

Eine Chronik der PreisträgerInnen
(2005-2017)
Download Icon folgt in Kürze

Kontakt



Sie haben eine Frage? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

Als Veranstalter des „Walter Koschatzky Kunst-Preis” zeichnet der Rotary Club Wien-Albertina als eingetragener Verein nach österreichischem Recht und als Mitglied der weltweiten Vereinigung von RotarierInnen ohne politischer oder konfessioneller Ausrichtung und Bindungen, per Adresse
Renngasse 4, 1010 Wien, Österreich
E-Mail: office@koschatzkykunstpreis.at

Logo Rotary Club


© 2018 Rotary & Rotaract Wien-Albertina
Walter Koschatzky Kunst-Preis auf Facebook